Schlagwort Archiv: über mich

Wochenbuch KW2

Wochenbuch KW2

Ich habe gelernt, dass man in High Fidelity nicht nur sehr viel Geld sondern noch mehr Zeit investieren kann. Gefühlt ist jede freie Minute in der zweiten Kalenderwoche in die Auswahl von (Stereo-)Vollverstärker und Lautsprecherpaar geflossen. Die Grippe hielt sich in dieser Woche zurück. Ein bisschen Husten und eine leicht belegte Stimme sind die letzten Ausläufer. Beim lesen eines Buches (Eine bessere Welt von Marcus Sakey) ist mir ein Abschnitt besonders aufgefallen: Doch er sah den Menschen eher wie ein Chor. Und jede Lebensphase fügte diesem Chor eine weitere Stimme hinzu… …Nur eine Stimme von vielen. Das

Weiterlesen

grinchliche Weihnachtsdings

grinchliche Weihnachtsdings

Da haben wir es wieder: das alljährliche Konsumspiel, welches man den Liebsten zuliebe mitspielt. Das christliche Fest der Nächstenliebe zu dem die jüngsten Erdenbürger jahrelang über die Geschenkeherkunft belogen werden. Nicht zu vergessen, das feierliche empören über die Paketzusteller, die es nicht schaffen das letzte, aber wichtigste, Weihnachtsgeschenk das noch am 22.12. per Overnight Express bestellt wurde rechtzeitig in den vierten Stock (selbstverständlich ohne Lift) zu liefern. Die Option etwas im lokalen Einzelhandel zu holen ist ja ein Unding, weil es dort ja so überlaufen, alle unfreundlich und vor allem die Mitarbeiter dort total grummelig und gar nicht in

Weiterlesen

hablo un poco de espanol

hablo un poco de espanol

Buenas dias, habt ihr auch schon Narcos gesuchtet? Wer Naros nicht kennt: es ist eine Serie über den Aufstieg und Fall von Pablo Escobar und den ganzen Drogenkartellen in Kolumbien. Kleines (persönliches) Manko an der Serie: die labern die halbe Zeit Spanisch und man liest sehr, sehr viel Untertitel. Das war dann ein Grund, dass ich mich für einen Spanisch-Kurs angemeldet habe. Der zweite war dann der berühmte Zufall: die VHS Grenzach-Wyhlen hat vor Monaten ihr Programmheft in meinem Briefkasten eingeworfen und beim durchblättern viel mir dann der Spanisch-Kurs auf. Und jetzt sitze ich jeden Mittwoch für 90

Weiterlesen

PMDD23: Picture My Day Day 23

PMDD23: Picture My Day Day 23

Die 23. Ausgabe des Picture My Day (PMDD23) wurde dieses Mal von Nils organisiert. Die Teilnehmerliste mit den fertigen Beiträgen ist wie zuletzt immer via Google Tabelle einzusehen. Nachdem der letzte PMDD ja an einem Sonntag und dazu noch einem Feiertagssonntag war, bin ich fast schon froh gewesen, dass es dieses Mal ein Termin unter der Woche war. Wobei mein Tag extrem voll gepackt war, aber genau so sind (wenn es das Wetter zu lässt) in den letzten Wochen meine Freitage auch abgelaufen: zur Arbeit, arbeiten und währenddessen die musikalischen Neuerscheinungen hören, nach Hause, kurz ins Schwimmbad,

Weiterlesen

Back to black

Back to black

Vintage ist hipp, Retro ist angesagt. Sicherlich ist das für den ein oder anderen Vollbart- und Holzfällerhemdträger ein Grund sich eine Vinylsammlung anzulegen bei mir steht aber ein ganz anderer Grund dahinter: Musik genießen! Ich habe mich vor Jahren vom Radio hören verabschiedet weil ich da zwischendurch einfach immer wieder Musik hören musste die mir nicht gefällt und ich das nicht skippen kann. Also habe ich meine CDs digitalisiert und mit meinen Digital Downloads zu meiner Musik-Filterblase gemacht. Neue Musik kam nur noch ganz selten bei mir an, dafür konnte ich hören was mir gefiel. Dazu kommen seit ein

Weiterlesen

ein Bild sagt mehr als tausend Worte – November 2016

ein Bild sagt mehr als tausend Worte – November 2016

Wahnsinn wie schnell so ein Monat rum sein kann, wenn ständig irgendwas ansteht. Neben den Konzerten von Volbeat und Placebo besuchte ich auch noch meine erste Buchlesung. Sicher ist, dass ich alle drei Events nicht erneut besuchen werde, da mich nichts so wirklich überzeugt hat. Die alljährliche Weinmesse im Burghof hat für ein besonderes Highlight im Geburtstagsmonat gesorgt. Auf einmal kam da ein mir vollkommen unbekannt Mensch auf mich zu und meinte „du bist doch Mario Schaper“. Ich habe wirklich ein schlechtes Menschengedächtnis, aber wie sich herausstellte kannten wir uns persönlich tatsächlich nicht sondern „nur“ über dieses Twitter.

Weiterlesen

It’s a beautiful day

It’s a beautiful day

Mal angenommen hier würde gleich eine Fee vorbei kommen und mir einen Wunsch erfüllen wollen. Ich würde mir wünschen, dass ich nochmal ein Jahr zurück dürfte. Nicht weil ich irgendwas in dem Jahr ändern wollen würde, sondern nur um das U2 Konzert am 22. Juli 2015 noch einmal erleben zu dürfen. Ich würde alle höhen und tiefen in den vergangenen 366 Tagen erneut durchleben, nur für diese eine Nacht. Es ist nicht in Worte zu fassen wie wahnsinnig glücklich mich es gemacht hat, mir meinen größten Wunsch erfüllt zu haben. Ja, ich weiß es gibt da immer so

Weiterlesen

bye bye Schliengen, hallo Wyhlen

bye bye Schliengen, hallo Wyhlen

Beinahe 1 1/2 Jahre pendle ich jetzt zu meiner Arbeitsstätte, eben so lange suche ich nach einer neuen Bleibe. Das Problem ist, meine Eigentumswohnung in Schliengen ist nach meinen Wünschen renoviert und angepasst, dass es schwer fällt dies für etwas das nicht so toll ist aufzugeben. Aber nach fünf Jahren wird sie mir allmählich zu klein und vor allem sind 80km bis zum Arbeitsplatz dann auf Dauer doch zu viel. Dadurch, dass ich mir in Schliengen meine Wohnung auf meine Wünsche habe anpassen lassen (Bodenebene Dusche, eine perfekt eingepasste Küche von meinem Bruder, tolle Böden) kam am

Weiterlesen