Schlagwort Archiv: Hobby

Placebo – eine wunderbare Enttäuschung

Placebo – eine wunderbare Enttäuschung

1999, ein Helikopterflug über einen Friedhof, die Skyline von Manhattan und der schwarze Jaguar Roadster. Untermalt von diesem unvergleichlichen Gitarrensound und dem Sänger der leicht näselt. Wer nicht weiß was ich meine: so startet der Film „Eiskalte Engel“ und mit ihm meine Faszination für diesen abartig starken Song „Every You Every Me“ Wahrscheinlich war das nicht nur für mich, sondern auch für viele andere, die erste Berührung mit den Alternative-Rock-Melancholieexperten aus London. Und da die Herren Molko und Olsdal gerade ihr 20jähriges bestehen feiern und ich mich 1999 in den Song Every Me, Every You wirklich verliebte wollte

Weiterlesen

ein Bild sagt mehr als tausend Worte – November 2016

ein Bild sagt mehr als tausend Worte – November 2016

Wahnsinn wie schnell so ein Monat rum sein kann, wenn ständig irgendwas ansteht. Neben den Konzerten von Volbeat und Placebo besuchte ich auch noch meine erste Buchlesung. Sicher ist, dass ich alle drei Events nicht erneut besuchen werde, da mich nichts so wirklich überzeugt hat. Die alljährliche Weinmesse im Burghof hat für ein besonderes Highlight im Geburtstagsmonat gesorgt. Auf einmal kam da ein mir vollkommen unbekannt Mensch auf mich zu und meinte „du bist doch Mario Schaper“. Ich habe wirklich ein schlechtes Menschengedächtnis, aber wie sich herausstellte kannten wir uns persönlich tatsächlich nicht sondern „nur“ über dieses Twitter.

Weiterlesen

Volbeat

Volbeat

„Metal, Rock ’n‘ Roll, Punkrock, Country und ein bisschen Blues“ – so wird der Musikstil der dänischen Band bei Wikipedia beschrieben. Und genau dieses Mischung macht für mich Volbeat so interessant. Scheinbar bin ich auch nicht der einzige der Volbeat interessant findet und ich muss gestehen, ich habe diese Metal/Rock-Szene Mengenmässig total unterschätzt. Noch nie bin ich am Hallenstadion vor solch einer langen Eingangskontrollschlange gestanden und noch nie wurde ich über Lautsprecheransagen darüber informiert, dass „der Veranstalter für heute besondere Sicherheitsmaßnahmen gefordert hat“. Noch nie trugen so viele Konzertbesucher ein Bandshirt und noch nie waren so viele Menschen

Weiterlesen

PopEvil der Opener der besser ist als der MainAct

PopEvil der Opener der besser ist als der MainAct

Ende Oktober zog es mich wegen 3 Doors Down nach Winterthur in die Eulachhallen. Als ich nach dem Event ging war klar, dass 3 Doors Down in meinem Konzertbericht nicht gut dastehen würde. Es war der emotions- und farbloseste Auftritt einer Band den ich jemals erlebte. So enttäuscht war ich wirklich noch nie von einem Konzert und das obwohl der Konzertabend perfekt angefangen hatte. Die Eulachhallen sind typische Sporthallen mit ausreichend Parkmöglichkeiten drumherum. Alles war Semiprofessionell aufgezogen und es herrschte eher Dorffeststimmung denn Konzertabend. Die Bühne war eine rein provisorisch aufgestellte Angelegenheit  und nicht wirklich vom Publikum

Weiterlesen

Rezept des Monats – Beef Wellington

Rezept des Monats – Beef Wellington

Das letzte Rezept des Monats ist mittlerweile ein halbes Jahr alt und es ärgert mich richtig nicht öfter ein Rezept zu veröffentlichen. Diesen Monat ist das Rezept des Monats Beef Wellington. Ewig wollte ich mir das schon mal machen, war bisher aber immer zu Faul dazu weil es wirklich eeeeewig in der Vorbereitung dauert. Dank dem wunderbaren Blog Bärenhunger, bin ich erst vor zwei Tagen wieder auf diese Zubereitungsart von Rinderfilet gestossen. Und da für heute typisches „ich bleib drin“-Herbstwetter angesagt wurde und ich mir am letzten Urlaubstag noch etwas gönnen wollte habe ich mich heute ein

Weiterlesen

kein Bier vor Vier (oder so)

kein Bier vor Vier (oder so)

Egal ob Grundgrillkurs, Grillkurse mit Dry Age Fleisch und Whisky oder ganz aktuell Grillen mit Biertasting. Ich bin ein absoluter Fan dessen was Stefano Esposito und sein Team von GRILL ON FIRE da aufgezogen haben. Ich glaube das war jetzt mein fünfter Grillkurs in Stefanos Grillakademie und der achte/neunte insgesamt. Und jedesmal waren es wahnsinnig lehrreiche, lustige und zu guter Letzt süffige 4 bis 5 Stunden rund um den Grill mit guten Essen. Dieses Mal stand das Grillseminar mit Waldhaus Biertasting an. Glücklicherweise liegt der Veranstaltungsort keine 5 Fussminuten vom Müllheimer Bahnhof entfernt, so dass ich sicherheitshalber direkt mit dem

Weiterlesen

Birdy – gesanglich gehts kaum besser

Birdy – gesanglich gehts kaum besser

Es gibt Konzerte da geht man hin weil es die Lieblingsband ist, Konzerte bei denen einen die Songtexte der Künstler begeistern, Konzerte bei denen man was neues Kennenlernen will und dann gibt es noch Konzerte zu denen man wegen der Stimme des Künstlers geht. Der Besuch bei Birdy im Volkshaus in Zürich ist für mich ein Konzertbesuch aus der letzten Kategorie. Die 19jährige Britin bringt schon auf den Studioalben eine Stimme daher, die schon so manches Mal für eine Gänsehaut gesorgt hat. Und mit nicht weniger Erwartungen ging es also zum fünften Konzert in fünf Monaten.

Piadina

Piadina

Erneut bin ich in einem meiner Lieblings Food-Blogs (Maltes Kitchen) auf eine perfekte Essenskleinigkeit gestoßen: Piadina Zugegeben, bis ich über das Piadina Rezept bei Malte gelesen habe, wusste ich nicht annähernd was das sein soll. Kurz gegoogelt und erfahren, dass es ein italienisches Fladenbrot ist welches entweder einfach zum essen dazu gereicht wird oder in der von mir bevorzugten Variante mit Salat, Käse und Schinken gefüllt und dann zusammengeklappt wird. Eigentlich ist das Piadina nicht viel anderes als ein Weizen-Tortilla, mit schönerem Namen Hunger bekommen? Weiter gehts mit dem Rezept: