drop that needle again

/ Februar 25, 2018/ 0Kommentare

Kaum war das erste Tattoo unter der Haut kamen die Ideen für die nächsten Motive wie von alleine. Auf einmal hatte ich einen „Plan“ wie es weiter geht.

Und dieser Plan besagt, wenn das (alte) Lieblingsalbum und -song es schon unter die Haut geschafft haben, dann soll, darf und muss der neue Favorit auch seinen Platz bekommen. Und der neue Lieblingssong sagt ja „drop the needle again“ wenn auch in einem anderen Zusammenhang ;)

Have you seen my hands
Just look at ‚em shake
And the song just keeps on repeating
Drop the needle again
And I dance with your ghost
Oh, but that ain’t the way
I can’t move on and I can’t stay the same

Und für all diejenigen die meinen „pass auf das wird zur Sucht“:

Ja und nein, nachdem man den „Schmerz“ das erste mal erlebt hat sind fortfolgende Tätowierungen auf jeden Fall einfacher. Aber ich weiss ziemlich genau was ich will, wie es weiter geht und wann ich aller spätestens aufhören werde. Sicher ist, so lange mir die Motive die mich bewegen nicht ausgehen und der „sleeve“ noch Platz hat wird weiter gemacht.

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.