zurück zu meinen IT-Wurzeln

/ Juli 30, 2014

Durchaus spontan und aus einer Kuchenlaune raus, bin ich der Einladung einer der vielen tollen Menschen aus meiner Ausbildungszeit gefolgt und habe heute, nach 9 Jahren, endlich meine IT-Wurzel, die Roche in Grenzach, besucht.

Facebook komm doch mal vorbei

Und was soll ich sagen, es war toll endlich dahin zurückzukehren wo die Grundsteine für meinen jetzigen Beruf gelegt wurden und es war schön in so viele bekannte Gesichter zu blicken. Viele mussten sich zwar vergewissern, dass ich es bin, da sie mich optisch fast nicht wieder erkannt haben – mittlerweile Brille, weniger Kilos und Nichtraucher – aber spätestens beim gleichgebliebenen Lachen hat es dann bei allen „klick“ gemacht :D

Ich wurde zum essen eingeladen, habe eine tolle Führung durch alle (neuen) Gebäude bekommen und konnte mit ein paar Altbekannten ein schwätzchen halten (danke für eure Zeit). Und die alten Kollegen haben endlich auch mal einen Kuchen von mir bekommen (Rezept Nutella Blume)

Nutella Blume

Die Vorfreude und mein Dauergrinsen an diesem Tag sind also voll berechtigt.

Von diesem Besuch nehme ich so viele tolle Impressionen und auch Ideen mit:

  • es gibt bei Roche Grenzach ein „hippes“ Cafe – das fifty niners (im Bau 59) – quasi das InHouse Starbucks
  • Nespresso-Kaffee gibts in den Kaffee/Getränkeinseln kostenlos
  • überall wurden neue Gebäude hingestellt, die wiederum kaum noch die kleinen Büros von damals haben und fast alles Großraumbüros sind (pfui bäh)
  • jeder, aber auch wirklich jeder ist mir mit einem lächeln im Gesicht entgegen gekommen. Ich habe selten so etwas positives, motivierendes und automatisch mitreisendes erlebt
  • es gibt Busylights zur Präsenzanzeige und ich weiß wo die demnächst zu finden sind
  • IT ist und bleibt IT. Wir haben alle nur Bits, 1er und 0er zur Verfügung. Nur kümmert sich in einem Großkonzern ein Mensch dediziert um etwas, dass ich nebenbei mache
  • ich bin absolut nicht geschaffen für einen Konzern
  • die Lehre bei Roche, war das beste was mir für meinen Beruf passieren konnte. Ich hätte wahrscheinlich nirgendwo anders so einen Rundumblick in die IT bekommen und hätte wohl ohne diese Erfahrung damals, niemals meine persönliche Mindestanforderung an meinen Job gestellt: „lieber alles administrieren und dafür weniger in die tiefe, statt mit Scheuklappen nur (m)einen Bereich sehen“.
    Aus diesem Grund kann ich auch (leider) sagen, dass ich niemals zurück wollen würde. Zu besuch komme ich aber gerne wieder
Das beste kommt aber zum Schluss: es gibt einen Regenschirm Shuttle :D
Leihschirm