and the song just keeps on repeating

and the song just keeps on repeating

Köln-Mülheim, 28 Juli 19 Uhr – Aussentemperatur schätzungsweise noch locker 30° und ich stehe endlich vor dem Palladium. Einer herausgeputzten Industriehalle die für Kulturveranstaltungen zur Verfügung steht. Meine Kulturveranstaltung ist „The ’59 Sound – 10th Anniversary Tour“, präsentiert von „The Gaslight Anthem“. Ja, genau dieses Gaslight Anthem die eigentlich seit 2015 in einer „unbestimmten Bandpause“ sind und die es vor nicht allzu langer Zeit geschafft haben mein Lieblingsalbum abzulösen. Dieser Konzertabend wird mir ganz gewiss noch jahrelang in Erinnerung bleiben. Wieso der so lange in Erinnerung bleiben wird hat drei Gründe: stellenweise hatte ich eher das Gefühl

Weiterlesen

Foontastic

Foontastic

United Kingdom. England. London. Stratford. Queen Elizabeth Olympic Park – oder kurz: London Stadium. Mein neuestes Tourshirt steckt in der Hosentasche und mit dem ersten Bier (0.4l Heineken für 6.20£) laufe ich die Treppen in den Stehplatzbereich hinunter um mir noch 2 der 3 Vorbands anzuhören und mir damit die Wartezeit auf eine der besten Rockbands dieser Tage zu verkürzen.   Die erste Vorband Starcrawler habe ich nur aus der Ferne gehört, die zweite Vorband Slaves ist mir mit ihren Punk-Songs und auftreten zunächst ein bisschen arg suspect aber in den gut 40 Minuten die sie spielen

Weiterlesen

stay peculiar

stay peculiar

escape the ordinary – embrace the peculiar Normal sein (wenn es dafür überhaupt eine Definition gibt) ist absolut okay. Eigenartig/Besonders zu sein aber genauso. Eine meiner vielen Eigenartigkeiten ist mein Musikgeschmack. Und den habe ich versucht auf einen Playlist zu packen. Eine Playlist auf der sich Marit Larsen und Volbeat die Hand geben. Die größten Pop-Ikonen mit Michael Jackson und Lady Gaga neben den besten Indierock Vertreter Pixies und The Killers zu hören sind. Die 70er mit Aerosmith, die 80er mit Queen und Patti Smith, die 90er mit Oasis und The Foo Fighters, die 00er mit The

Weiterlesen

don’t stop the music

don’t stop the music

Manchmal muss man dem Zufall einfach seinen Lauf lassen. Was dann manchmal bedeutet, dass man vollkommen unerwartet und ungeplant an einem Samstagvormittag so gegen 11 Uhr bei einem Tätowierer in Nürnberg sitzt und sich spontan beim Walk-In Day des Studios ein neues Tattoo stechen lässt. Da wären dann die ersten drei Tattoos beisammen. Der Baum, die Schallplatte und die Musikwiedergabesymbole (ohne das Stop-Symbol). Und es werden noch ein paar. Mein Kopf ist voller Ideen

drop that needle again

drop that needle again

Kaum war das erste Tattoo unter der Haut kamen die Ideen für die nächsten Motive wie von alleine. Auf einmal hatte ich einen „Plan“ wie es weiter geht. Und dieser Plan besagt, wenn das (alte) Lieblingsalbum und -song es schon unter die Haut geschafft haben, dann soll, darf und muss der neue Favorit auch seinen Platz bekommen. Und der neue Lieblingssong sagt ja „drop the needle again“ wenn auch in einem anderen Zusammenhang ;) Have you seen my hands Just look at ‚em shake And the song just keeps on repeating Drop the needle again And I dance with

Weiterlesen

Wochenbuch KW 7

Wochenbuch KW 7

Noch nie in meinem ganzen Leben habe ich ein Album so exzessiv gehört wie Brian Fallons Sleepwalkers. Dieses Album ist einfach nur WOW und es ist (meiner Meinung nach absolut) berechtigterweise in die Top 20 der UK und Top 10 in DE eingestiegen. Die Vorfreude auf das erste Märzwochenende an dem ich Brian Fallon in Nürnberg live erleben darf steigen täglich! Aber so sehr mir die Musik diese Woche freude bereitet, so sehr zieht mich anderes runter: es ist total frustrierend wenn man online jemanden kennenlernt und ziemlich sicher ist, dass man sich auch offline super versteht

Weiterlesen

Wochenbuch KW 6

Wochenbuch KW 6

Das Beitragsbild impliziert es schon ein kleines bisschen: die Woche stand unter dem Motto alte Zöpfe abschneiden. Ich kann mich nicht erinnern in einer Woche so vieles an mir und um mich rum geändert zu haben. Nicht nur, dass einiges an Haaren weichen mussten sondern auch das Nackenpiercing habe ich raus genommen und eine neue Brille wurde auch in Auftrag gegeben. Des Weiteren bin ich auch nicht nur oberflächlich sondern auch etwas tiefgründiger Dinge am ändern. Daneben gab es diese Woche auch noch eines auf das ich mich so richtig freuen konnte. Seit ewigkeiten endlich mal wieder

Weiterlesen