Rezept des Monats – Beef Wellington

Das letzte Rezept des Monats ist mittlerweile ein halbes Jahr alt und es ärgert mich richtig nicht öfter ein Rezept zu veröffentlichen.

Diesen Monat ist das Rezept des Monats Beef Wellington. Ewig wollte ich mir das schon mal machen, war bisher aber immer zu Faul dazu weil es wirklich eeeeewig in der Vorbereitung dauert.

Dank dem wunderbaren Blog Bärenhunger, bin ich erst vor zwei Tagen wieder auf diese Zubereitungsart von Rinderfilet gestossen. Und da für heute typisches „ich bleib drin“-Herbstwetter angesagt wurde und ich mir am letzten Urlaubstag noch etwas gönnen wollte habe ich mich heute ein paar Stunden in der Küche aufgehalten und dieses leckere Rezept nachgekocht.
Und es hat sich bei jedem bissen gelohnt!

 

Rezept drucken
Beef Wellington
Vorbereitung 1-2 Stunden
Kochzeit 30-45 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 350 gr Rinderfilet
  • 1 Pkg Blätterteig
  • 30 gr Pistazien
  • 300 gr Champignons
  • 80 gr Rohschinken luftgetrtocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • mittelscharfer Senf
  • 1 Eigelb
Vorbereitung 1-2 Stunden
Kochzeit 30-45 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 350 gr Rinderfilet
  • 1 Pkg Blätterteig
  • 30 gr Pistazien
  • 300 gr Champignons
  • 80 gr Rohschinken luftgetrtocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • mittelscharfer Senf
  • 1 Eigelb
Anleitungen
  1. Zunächst das Rinderfilet mit Salz einreiben und ca. 15 Minuten einziehen lassen. Dann das Stück Fleisch von allen Seiten scharf anbraten und anschließend mit Pfeffer und Senf einreiben.
  2. Die Champignons putzen und mit den Pistazien im Blitzhacker fein hacken. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die Masse andünsten bis die Flüssigkeit größtenteils verflogen ist und dann auskühlen lassen.
  3. Den Rohschinken auf einer Frischhaltefolie überlappend verteilen und mit der ausgekühlten Pilz Masse bestreichen.
  4. Das Rinderfilet in den Rohschinken/Champignons Mantel fest einrollen und verschliessen. Für ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen
  5. Den Ofen auf 200° Umluft vorheizen.
  6. Das Fleisch aus dem Kühlschrank holen und aus der Frischhaltefolie nehmen. Dann in den Blätterteig einrollen. Den Blätterteig mit dem Eigelb rundherum bestreichen und die Oberseite ein paar Mal mit einem scharfen Messer einritzen.
  7. Das Fleisch bei 200° Umluft in den Backofen geben. Am besten mit einem Fleischthermometer bis zu einer Innentemperatur von 52° garen lassen. Was zeitlich in etwa 35-45 Minuten bedeutet.
  8. Bei mir gab es Feldsalat, Bohnen im Speckmantel und ein bisschen von den übrigen Pilzen zum Beef Wellington
Rezept Hinweise

Und hier findet sich das Urpsrungsrezept

Powered by WP Ultimate Recipe

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply