Rezept de Monats – Parmigian di Melanzane

Einmal kurz die Augen zu gemacht und schon klopft der Juni an die Tür – und das ist gut so, denn deshalb gibt es jetzt wieder das Rezept des Monats.

„ich hab ein total geniales Rezept für Parmigian di Melanzane gefunden“ – so oder so ähnlich war der Tweet der sofort meine Aufmerksamkeit erweckte und ich erstmal nachfragen musste was das denn ist und wo das Rezept ist.
Prompt bekam ich die Antwort, dass es sich hierbei um einen Auberginenauflauf handelt und das Rezept nur eine „Anleitung“ ohne Zutatenliste und Mengenangaben ist. Die Anleitung findet sich bei den Anonymen Köchen, die Zutatenliste habe ich mir irgendwie selbst zusammen gestrickt (ist aber auch nicht schwer)
Wer diesen vegetarischen und leckeren Auflauf ausprobieren und kosten möchte, hier kommt das Rezept. Viel Spaß und Erfolg beim nachmachen:

 

Die ZutatenParmigian di Melanzane

1 große Aubergine
200 g Passierte Tomaten
3 EL Olivenöl
Knoblauchzehe
1 Handvoll Basilikum
1 Handvoll Petersilie 
100 g Parmesan, gerieben
200 g Mozzarella
Paniermehl
Salz und Pfeffer

 

 

 

Die Zubereitung

Zunächst müssen die zu fingerdicken Scheiben geschnittenen Auberginen bei 240 Grad im heissen Ofen leicht angebräunt werden. Dazu die Augeberinenscheiben nebeneinander auf ein Backpapier legen und in den Ofen schieben und immer dabei sein, bis eine leicht bräunung auf der Oberfläche ist und dann die Scheiben auf die andere Seite drehen und ebenso anbräunen.
Danach die Auberginen aus dem Ofen herausnehmen und auskühlen lassen.

Parmigian di MelanzaneWährend dem bräunen kann die Sugo vorbereitet und gemacht werden. Dazu den klein geschnittenen Knoblauch in Olivenöl sanft erhitzen. Passierte Tomaten hinzu geben. Und geschlossen für ca. 30 Minuten köcheln. Anschließend nach geschmack salzen und pfeffern und mit Basilikum verfeinern.

 

 

Parmigian di MelanzaneNun geht es ans Aufschichten, dazu zunächst eine Gratinform mit etwas Olivenöl bestreichen und darauf die erste Auberginenscheibe und ganz fein ein Teil vom Sugo sowie hauchdünn Paniermehl darüberstreuen. Anschließend eine dünne Schicht Parmesan darüber reiben und mit einer Scheibe Mozzarella die erste Schicht abschließen.

 

 

So wParmigian di Melanzaneeitermachen, bis alle Auberginenscheiben aufgebraucht sind und bei der letzten Schicht den Mozzarella durch etwas Petersilie ersetzen.

 

 

 

Parmigian di Melanzane

Das ganze kommt dann bei 160 Grad in den Ofen bis die Schichten ineinander fallen, aber noch einzeln sichtbar sind. Der Mozzarella ist dann weich und läuft nicht davon.
Vor dem Essen das Gericht ruhen lassen bis das Innere lauwarm ist.

 

und hier gehts zu den anderen „Rezepten des Monats“ Beiträgen

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    ein Bild sagt mehr als tausend Worte – Mai 2015 – Schalltrichter
    7. August 2015 at 13:15

    […] zeigen und die Blackroll-Übungen zu Hause scheinen auch zu helfen. Ich habe viele neue und alte Rezepte ausprobiert und so langsam erhöht sich auch die Schlagzahl beim #dailyeis. Achja und die Haare […]

  • Leave a Reply