Platz für mehr

Mehr Raum für erlebtes, mehr Auslauf für meine Gedanken; Platz für mehr

Schon lange kann man meinem Leben/erlebten auf Facebook, Twitter, Instagram, RuntasticFoursquare etc. folgen. Diese Netzwerke sind meiner Auffassung nach aber nur für einen kurzen Statusupdate nutzbar. Da ist aber so viel mehr, dass aus mir raus möchte. Deshalb habe ich mich letzte Woche an diesem „bloggen“ ausprobiert.
Mir hat es Spaß gemacht und scheinbar haben tatsächlich ein paar Menschen meinen ersten Post durchgelesen. Ein herzliches Dankeschön an euch!
Ihr paar Besucher seid der ausschlaggebende Grund, dass ich – in einer gewissen Regelmäßigkeit -diesen Platz für ein bisschen mehr von mir nutzen werde.

Über den kommenden Inhalt würde gerne ein bisschen spoilern, aber ich habe selbst noch keine Ahnung über was ich alles schreiben will und werde. Was und wie viel es wird hängt immer davon ab, was mein Kopf hergibt und wie weit meine Tastatur mich begleiten wird.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    rausposaunt.de: meine Gedanken an neuer Stelle - Schalltrichter
    21. November 2014 at 19:33

    […] Februar diesen Jahres habe ich entschieden es muss Platz für mehr gemacht werden. Irgendwie wurde daraus ein holpriger Selbstläufer. Mal hab ich mehrmals […]

  • Reply
    2014 war - Schalltrichter
    7. März 2015 at 11:00

    […] Mein Tagebuch lag quasi, bis zu gewissen Grenzen, für jeden einsehbar da. Ob über Facebook, Twitter oder Instagram, man musste es nur öffnen und selbst darin lesen. 2014 habe ich das noch ein bisschen erweitert und dieses Blog gestartet. […]

  • Leave a Reply